Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen

  • 13.02.2008
  • Benjamin B.

Nachdem bereits im November letzten Jahres die Wii-Version des Spieles erschienen ist, reichte Sega am 8. Februar -also vor fünf Tagen – die Nintendo DS Version nach. Das Spiel wurde komplett neu programmiert und orientiert sich auch nicht allzu sehr an der Wii-Variante, was auch die unterschiedlichen Veröffentlichungstermine erklärt.
Bei der DS-Version kommt selbstverständlich der Touchscreen zum Einsatz, mit welchem man Sportarten wie „Laufen“ und „Weitspringen“ erstaunlich gut steuern kann. Etwas besser als bei der Wii-Version läßt sich unter anderem das Zielen beim Bogenschießen steuern, auch hier zeigen sich die Vorzüge der Touch-Technologie.

Weiterhin wurde – ebenso wie bei der Wii-Variante – ein 4-Player-Modus integriert. Diesen kann man, sowohl mit insgesamt nur einer Karte, als auch mit einer Karte pro Spieler nutzen. Bei ersterer Variante stehen allerdings, wie gewohnt, nur eine limitierte Anzahl von Mini-Spielen zur Verfügung, da die Datenübertragung auf andere DS-Systeme ansonsten zu umfangreich wäre.

Wer die Wahl zwischen der Wii- und der DS-Variante hat, dem empfehlen wir eindeutig das Wii-Spiel. Aber nicht aus dem Grund weil das eine Game besser, als das Andere sei, sondern einfach weil der kleine Bildschirm den Spielspaß zu Mehreren schlichtweg limitiert. Dennoch waren wir auch von dem DS-Spiel überrascht. Positiv überrascht.

Original Name: Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen
Plattform: Nintendo DS
Genre: Sport & Fun
Publisher: Sega
Developer: Sega of Japan, Tose
Land: Japan
Offizielle Website: http://marioandsonic.sega-europe.com/
Release (D): 2008-01-21
Preis: 39.99 EUR
Bewertung: 7.5 von 10 (Multiplayer)
7.5 von 10 (Single-Player)