Guardian of the Spirit Vol. 1

  • 27.02.2008
  • bennyb

Der Regisseur Kenji Kamiyama ist hierzulande bekannt durch die Anime-Serie Ghost in the Shell: Stand Alone Complex. Mit Seirei no Moribito, wie die nun erscheinende TV-Serie ‚Guardian of the Spirit‘ im Orginal heisst, wird grafisch an den Stil von Ghost in the Shell, aber auch an den Zeichenstil von Studio Ghibli angeknüpft.

Inhaltlich wird die Geschichte der 30-jährigen Sperrkämpferin Balsa erzählt, welche zu einer frühen, japanischen Kaiserzeit als bezahlte Leibwächterin arbeitet. Sie ist Meisterin der Kampfkunst und hat sich zum Ziel gesetzt acht Menschen das Leben zu retten, da Sie zuvor acht Menschen die Ihr nahe standen verloren, oder getötet hat. Der junge Prinz, noch ein Kind, ist der achte Mensch dem sie das Leben retten soll – so die Bitte der zweiten Kaiserin, die einen erneuten Mordanschlag auf Ihn erwartet. Ob das Ziel gelingt, wird aber erst im Verlauf der Serie geklärt, die Abenteuer können also beginnen.

Die Animation, als auch der Grafikstil von Guardiian of the Spirit sind sehr edel für eine TV-Serie. Im Vergleich zu anderen Anime-Serien fallen auch die komplexere Handlung, die tiefgründigere Erzählweise, sowie die weitreichenden Hintergrundgeschichten auf.

Die einzelnen Folgen sind leider nur 25 Minuten kurz, inklusive Intro und Outro, also im klassischen Format japanischer Anime-Serien. Neben den wenigen Extras die sich auf der DVD befinden, sind das aber die einzigen gröberen Mankos. Die Serie ist übrigens zeitgerecht, komplett in 16:9 auf der DVD.

Animefans werden diese Serie lieben und solche die es werden wollen, sollten sich Vol.1 von Guardian of the Spirit zum günstigen Einstiegspreis von unter 5.-Euro besorgen.

Original Titel: Seirei no Moribito
Regisseur: Kenji Kamiyama
Genre: Anime
Publisher: ufa Anime
Land: Japan, 2007
Offizielle Website: http://www.universumfilm.de/
Veröffentlichung in (D): 2008-03-17 (Vol.1)
Bewertung: 8.5 von 10