Apple kündigt neue Produkte an

Apple Store is down, new products coming soonSo etwa jedes halbe Jahr scharrt sich um Steve Jobs eine ganze Reihe von Reportern, Entwicklern und regelrechten Steve-angelisten um die neusten Entwicklungen von Apple verkündet zu bekommen. Heute um 10h00 PST, also seit 19h00 unserer Zeit, ist es nun mal wieder so weit und auf dieser Seite lest Ihr die Neuigkeiten dazu. Übrigens, immer wenn der Apple-Store zu solch‘ einem Zeitpunkt down ist, wird Mr. Jobs neue Hardware und/oder Software ankündigen, die gleich danach auch zu bestellen ist, also freut Euch darauf! 🙂 Die Themen sollen übrigens die vier folgenden sein: Mac (me.com), Music, iPhone (2.0) und Mac OS X.6 (10.6) aka Snow Leopard.

iPhone 2.0 Software (SDK)
Neue Software – das iPhone 2.0 wurde gezeigt und bietet neben bereits bekannten Features, auch eine komplett lokalbasierte Ortung und daruf aufbauende Steuerung. Neben Spielen, wurden auch medizinische Applikationen, sowie weitere kommerzielle und sogar kostenlose Tools präsentiert. Release der neuen Software Anfang Juli 2008 und zumindest für iPhone User kostenlos (iTouch User müssen angeblich 10US$ zahlen). (Presse-Link)

iPhone 3G Hardware – günstiger und besser
iPhone 3GDas iPhone wird fast 50% günstiger, zumindest ind en USA. WIe sich die Preise auf die anderen Märkte auswirken, wird sich noch zeigen. In den Vereinigten Staaten gelten folgende Preismodelle: 8GB=199US$, 16GB=299US$, leider keine 32GB Version.Weiterhin sollen beide Modelle mit UMTS (=3G) ausgerüstet sein und auch ein GPS-System enthalten, wobei letzteres noch nicht 100$ sicher zugesagt wurde und sich womöglich als Marketing-Gag herausstellt. Preislich wird das nun allerdings wohl der Durchbruch für Apple im Mobilfunkmarkt, nach bereits 6 Millionen verkauften Stück des ersten iPhones. Enttäuschend für Japaner und Europäer ist die ausladende Werbung mit der verbesserten Geschwindigkeit des neuen iPhones und dessen UMTS-Nutzung im Gegensatz zu Edge. Das Phaenomen „Edge“ ist ein aufgebohrter GPRS-Dienst der in Europa und Japan größtenteils erst gar nicht eingeführt wurde und UMTS wurde von den meisten modernen Telefonen bereits seit Jahren genutzt, weshalb sich daraus für die meisten Nutzer hierzulande kaum ein Vorteil ergibt. Dafür wird das neue iPhone etwas dünner und an den „Ecken“ etwas runder ausfallen, was einer der größten bisherigen Kritikpunkte an dem Design war. Generell haben die Fans wohl teilweise mehr erwartet. Release Termin soll der 11.Juli sein, allerdings wurde nicht erwähnt ob das erneut nur für die USA, oder weltweit gilt. (Presse-Link)

„.mac“ wird zu „mobileme
Um Daten immer und überall zur Verfügung zu haben und zu unterstreichen, dass diese Interoperabilität nun auch auf dem iPhone verfügbar ist, bennt Apple seinen bishergen Onlinestoreing-Dienst .mac in mobileme um. Der Preis bleibt dabei gleich bei 99US$ pro Jahr/Person. (Presse-Link)

Max OS x.6 (10.6/“Snow Leopard“)
Das neue Betriebssystem wird Entwicklern im Detail nach der jetzt stattfindenden Mittagspause gezeigt, weitere News dazu also erst morgen.