Abgedreht – Be Kind Rewind

  • 28.10.2008
  • bennyb

Abgedreht - Be Kind RewindSehr ungewöhnlich, möchten wie bereits zu Anfang der Besprechung, allen Filmliebhabern die Klassiker wie ‚Ghostbusters‘, oder ‚Miss Daisy’s Chauffeur‘ kennen, diesen Film ans Herz legen. ‚Be Kind Rewind‘ wie der Orginaltitel der 20 Millionen Dollar Produktion lautet, ist eine Hommage an die Kraft von Menschen die über dem Kommerz und Kapitalismus steht – somit aktueller den je in diesen Zeiten.

Die Geschichte handelt vom dem alten Videotheken-Besitzer Elroy Fletcher (Danny Golver), seinem Angestellten Mike (der HipHop-StarMos Def) und dessen verrückten Freund Jerry (Jack Black). Das Haus Fletchers soll abgerissen werden sofern er nicht 60.000 US$ für Reparaturen aufbringen kann, da es nicht mehr den aktuellen Baubestimmungen entspricht. Als Fletcher für eine Woche verreist, unter anderem um Nachforschungen bei der DVD-Videoverleih-Konkurrenz anzustellen, überläßt er dem etwas schusseligen, aber sehr gutherzigen Mike das Geschäft mit der Bitte Jerry nicht in den Laden zu lassen.
Doch Jerry zerstört durch ein Malheur alle VHS-Kassetten in dem alten Laden und so bleibt den Beiden nur noch ein Ausweg: Sie müssen die Filme nachspielen, die die Kunden wünschen und händigen Ihnen dann diese „geschwedete“ Version aus, die dann plötzlich zu einem Geheimtip werden und großen Erfolg haben.

Obwohl das Ende des Filmes nicht unbedingt auf ein Happy End für Fletchers Haus hindeutet, ist die Grundaussage ohnehin eine andere: viele kreative Menschen zusammen können immer noch gemeinsam mehr erschaffen, als irgendein kommerzieller Rahmen bieten kann.

Be Kind Rewind Film Movie PosterDurch die Nachforschungen für den Film bin ich dann allerdings auf die Tatsache gestossen, dass selbst dieser sehr Indie-mässig wirkende Film bereits 20 Millionen US$ gekostet hat – nicht gerade eine ‚Indie‘-Produktion, geschweige unkommerziel. Schade eigentlich, denn der Film hat zuvor fast noch mehr Spass gemacht.

Dennoch ist und bleibt ‚Abgedreht – Be Kind Rewind‘ eine vor allem für Filmfans und – insidern sehr schöne Komödie mit kleinem Kultfaktor, der unter anderem durch das „virale“ Marketing auf YouTube befeuert wurde und ein schönes, neuzeitiges Märchen liefert – quasi ein Grimm 2.0.

Bewertung: 8 von 10