Games in Stereoscopic 3D – The Next Generation is finally there?

  • 18.08.2009
  • bennyb

Games in Stereoscopic 3D - the Next GenerationMit einem interessanten Vortrag zumThema 3D-Spieleentwicklung, die kommende Generation des Homeentertainment, startete die GDC Europe heute in Ihren zweiten Tag.

Bereits zu Weihnachten soll es sieben Firmen geben, die 3D Fernseher verkaufen und der Sprecher erwartet dass die Verkäufe boomen werden, nicht nur wegen all der 3D-Filme die aktuell in Hollywood produziert werden, sondern auch wegen entsprechender Spiele die sich aktuell in der Entwicklung befinden.

Die vielsprechensten Home-Varianten sind im Moment 120Hz Bilder die von dem Fernseher produziert werden, wobei jeweils die Hälfte für die Polarisation auf ein Auge (je nach Brille rot/grün, horizontal/vertikal bzw. Circle Anticlockwise) benutzt wird.

Gezeigt wurde eine NamcoBandai Produktion, Invisible Tiger, ein 3D-KungFu-Spiel, welches etwas an International Karate und Double Dragon erinnerte und nur mit 3D-Brille – weshalb jeder Teilnehmer eine Brille ausgeliehen bekommen hat – spielbar war und bereits viele 3D-Effekte integriert hatte, wobei das eigentliche Gameplay nich komplett in der zweiten Dimension gehalten wurde.

Abgeschlossen wurde die Präsentation durch die Betrachtung wie man solche 3D-Spiele vermarktet, denn die potentzielle Kundenbasis ist im Moment noch sehr klein und auch dazu wurden einige Wege aufgezeigt (siehe Screenshots).

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die 3D-Spieleentwicklung und auch die Filmproduktion das neueste Lieblingskind der Entertainment-Branche ist und sich Kunden auf interessante Entwicklungen freuen können.