New in Town

  • 19.04.2010
  • Benjamin B.

Als tough’e Karrierefrau mit dem Ziel Geschäftsführerin zu werden, macht sich Lucy Hill (Renée Zellweger) auf den Weg nach Minnesota in die „deutscheste Stadt“ Nordamerikas – nach Neu Ulm – mit dem Ziel dort 50% der Arbeiter einer Lebensmittelfabrik zu entlassen.

Natürlich kommt alles anders wie geplant, sonst würde nicht Renée Zellweger mitspielen und selbstverständlich wird die Geschichte auch noch romantisch verkompliziert, so dass Lucy kurz vor Ende gar nicht mehr richtig weiß was Sie zu Anfang eigentlich vor Augen hatte.

Hinter der Fassade der Romantik-Komödie ‚New in Town‘ steht allerdings auch seichte Kritik an dem kapitalistischen Gewinnstreben von Firmenchefs sowie den CEO’s im Allgeminen – obgleich diese Kritik mehr als softe Verpackung, denn als generelle Gesellschaftskritik daherkommt.

Dennoch ist ‚New in Town‘ eine nette Unterhaltung für kurzweilige Sonntag-Abende und Zellweger-Fans werden sich – trotz Ihrer Metamorphose zur einer sehr schlanken Geschäftsfrau – ohnehin nicht von dem Kauf der DVD abhalten lassen. Wer allerdings mit allzu hohen Erwartungen in die Vorstellung geht, könnte dennoch enttäuscht werden.