Brothers in Arms: Double Time

  • 06.05.2010
  • bennyb

So, „endlich“ ist der MAC nun auch im zweiten Weltkrieg angelangt, mit der Umsetzung des beiden Episoden umfassenden First Person Shooters ‚Brothers in Arms: Double Time‘ von Ubisoft, entwickelt von Gearbox.

Bei dem Spiel wird von einem ‚ taktischen 2. Weltkrieg-Shooter‘ gesprochen, welches die Zielgruppe schon ziemlich genau beschreibt, mit dem kleinen Hacken, dass erst Spieler ab 18 Jahren an das Game herankommen.

Trotz der inzwischen veraltet wirkenden Grafik, genügt sich die Software nicht mit dem MacMini oder einem einfachen iMac, sondern benötigt mindestens diese Voraussetzung: Mac OS X 10.5, 1.8GHz Intel Mac Core Duo, 9GB HD, 1024MB RAM, Grafikkarte mit mind. 128MB VRAM.

Diese hohen Anforderungen und die Tatsache dass Ubisoft das Game ursprünglich für die Wii entwickelt hat – und dasselbe bereits im Sommer 2008 veröffentlich wurde – wirft die Frage auf, wieso sich Feral Interactive überhaupt an die Umsetzung des Titels gemacht hat, der nicht nur bei uns wegen der unter anderem auch sehr mäßigen Steuerung, eher negativ abgeschnitten hat.

Wenn Ihr unbedingt einen Shooter auf dem MAC kaufen wollt, ist zumindest der Preis von knapp 25,00 Euro vertretbar, generell gibt es aber wesentlich bessere Games, auch auf dem MAC und wieso muss es eigentlich immer ein Shooter sein?