Everybody’s Tennis

  • 09.07.2010
  • bennyb

Selbst Sony’s Support für die PlayStation Portable aktuell etwas abflaut, umso erfreulicher ist es, dass, passend zum Finale in Wimbledon, die ‚Everybody’s‘ Sportsserie ergänzt wird durch ‚Everybody’s Tennis‘.

Für schnellere Ladezeit will das PSP-Game zu Anfang satte 470MB installieren, was man aber dankend ablehnen kann und auf Wunsch sogar nachträglich durchführen darf. Die Anime-Dame Zeta – alle Figuren sind übrigens in diesem sehr netten Comic-Stil gehalten – führt einen durch die Menüs, die aber auch ohne Hilfe selbsterklärend wären, da diese im Gegensatz zur Sprachausgabe neben englisch auch in deutsch verfügbar sind.

Es gibt sowohl einen Schnellstart Modus, als auch die klassischen Turnierlevel. Dabei ist man nicht nur zu Anfang positiv erstaunt wie schnell und detailliert die Steuerung auf Sony’s Handheld umgesetzt wurde, da können die andere Minikonsolen im Moment nicht mithalten.

Der Sound ist in Ordnung, wenn auch etwas eintönig nach einiger Zeit, die Anzahl der Level, freizuspielenden Figuren, Tunier und sonstiges Extras wissen aber dennoch jeden virtuellen Tennis-Fan auf absehbare Zeit zu motivieren.

Für nur knapp 30 Euro ist ‚Everybody’s Tennis‘ seit dem 2.Juli im Handel und für alle Anime-Tennis-Fans mit PSP absolut ein Spiel wert.