1000s Zombies, 1000s of Problems:

  • 03.03.2011
  • bennyb

Erst seit letztem Oktober von Capcom übernommen, kümmerte sich das ‚Game Studio Vancouver‘ um die Entwicklung des Multimillion-Dollar-Hits ‚Dead Rising 2‘.

Dee Jay Randall von dem Vancouver Studio berichtete von den Erfahrungen des Entwicklungsteams mit der Implementierung der Online-Multiplayer-Funktionen.

Wichtig war es die Daten möglichst kompakt zu halten, sowie die Valisierung der Daten, so dass nur eine Client-Server P2P Variante simmvoll war, nicht eine direkte Verbindung zwischen den einzelnen Clients.

Dabei ging Dee Jay bis auf das Code Level herunter und ermöglichte Programmiereren Einblicke in Details eines sehr erfolgreichen und umfrangreichen sogenannten Tripple A Titels (AAA).

Der Sprecher gab detaillierte Einblicke, erklärte Codeschnippsel dar, erklärte welche Log-Tools verwendet werden um die Performance zu optimieren und vieles mehr.

Für uns etwas zu technisch, aber wenn man den überfüllten Vortragssaal und die Stille im Saal als Maßstab nimmt, war die Präsentation ein voller Erfolg. Interessierten Lesern helfen hoffentlich die Screenshots etwas weiter, wir entschuldigen die nicht sehr kompetente Zusammenfassung dieser Session. Es zeigt aber erneut dass die GDC wirklich für jeden Entwicklungsrichtung im Gaming-Business etwas zu bieten hat, der No.1 Kongress in der Branche.