Neuer iPod touch veröffentlicht – Europa Preise wieder deutlich höher

  • 30.05.2013
  • bennyb

Über Nacht und unangekündigt hat Apple seinen Einsteiger-iPod touch aktualisiert. Standen bisher der iPod touch der vierten Generation parallel zum iPod Touch der fünften Generation zur Verfügung – allerdings mit 90 Euro Preisunterschied – so gibt es nun einen technisch kastrierten iPod Touch zum „Einsteiger“-Preis von 239 Euro, immer noch knapp 80 Euro mehr als die unkastrierte Variante.

Den geringeren Preis erkauft man sich allerdings mit einigen Makeln. So fehlt die rückseitige 5MP „iSight“ Kamera, das 9-Euro Armbändchen ist weder beigelegt noch lässt es sich anbringen, ausserdem sind anstatt 32GB nur 16GB Speicher eingebaut. Letzteres war bereits immer eine Preispolitik Apple’s, ersteres versetzt den iPod touch allerdings zurück in die Zeiten der ersten und zweiten iPod touch Generation, als nur das iPhone eine rückseitige Kamera besaß.

Marketing-technisch und von Apple’s Preispolitik heraus gesehen, ist das Weglassen dieser Kamera durchaus zu verstehen, vor allem für Entwickler verschliesst sich dadurch allerdings die Option AR-Spiele (Augmented Realtity) für alle Touchgeräte von Apple zu programmieren und anzubieten. Diese Einschränkung könnte zu mehr Hindernissen führen als sich Apple wünscht und da der Hersteller technische Updates überlicherweise nur im 1-2 Jahresrhytmus veröffentlicht, werden Entwickler vermutlich nicht vor 2014/2015 flächenddeckend AR-Features integrieren können, wenn überhaupt. Für den User besteht bei dem Gerät nun nicht einmal mehr die Möglichkeit einfach Schnappschüsse aufzunehmen und zu versenden, ein deutliches Manko also.

Unverständlich ist zudem der erneut fast 15% höhere Preis in Europa. So kostet der neue iPod Touch in den USA 229 US$, was beim aktuellen Umrechnungskurs etwa 177 Euro entspricht, da die Preise in den USA ohne MwSt. ausgewiesen werden, rechnen wir darauf die hierzulande übliche, 19%-ige MwSt. (33,63 Euro bei 177 Euro), wodurch wir bei 210, 63 Euro landen, wohlgemerkt inklusive der deutschen MwSt.! Das heisst dass wir für technisch dasselbe Gerät einen Aufschlag von 28 Euro zahlen – wofür? Aber das kennen wir ja bereits von Apple.

Unsere Empfehlung lautet deshalb, sofern man überhaupt interessiert ist, eher den iPod touch mit 32GB zu erwerben, allerdings nicht in Europa, sondern beim nächsten US-Aufenthalt. Alternativ sollte man vielleicht auch die kommenden Monate abwarten, womöglich, so wird gemunkelt, erscheint nun doch noch ein Low Budget iPhone, dieses hoffentlich mit rückseitiger Kamera und womöglich unter 449 Euro.