Android Wear

Nachdem es bereits einige Smartwatches für spezielle Android Telefone gab, unter anderem von Sony, Samsung und LG, hat Google nun eine zentrale Initiative gestartet, betitelt mit Android Wear, womit bereits angedeutet wird, dass Uhren nicht die einzigen Smartdevices am Körper bleiben müssen.

Das Android Wear SDK bietet dabei die zentrale Schnittstelle zwischen Smartphone und Uhr, wobei auch Android TV gesteuert werden soll, die neue Smart-TV Platform von Google.

Aktuell gibt es zwei Geräte Typen, ein eckige Display-Variante, sowie eine schickere, aber vermutlich auch teurere runde Smartwatch-Version, wobei der Screen dabei tatsächlich rund ist.

Die runde Version von Motorola soll es erst Ende August zum vorbestellen geben, während die LG Watch und Samsung Gear Live ab sofort online für je 199 Euro zu erwerben sind.