Quibi – Mobile First Video Streaming Service

Quibi will das Videostreaming revolutionieren indem Sie „Mobile First“ denken und die gesamte Produktion drauf ausrichten: Aussagen wie „Story telling on a small screen“, „Quick Bites“-10-Minuten-Episoden und „Everyhere is time for Quibi“ beschreiben das Modell ziemlich gut.

Preise von 5-8 US$ pro Monat, vornehmlich US-produzierte Inhalte und Serien auch in Hochkant-Formaten, vor allem aber immer Smartphone-Bildschirm-füllend – das will Quibi besser machen als die bisherige Videostreaming-Konkurrenz. Ob das die Konsumenten auch so sehen, wird sich ab April 2020 in den USA zeigen, interessant scheint das Konzept allemal.

Wer mehr erfahren möchte schaut sich die offizielle Webseite quibi.com an, das nachfolgende „Keynote“-Video oder liesst den verlinkten TheVerge Artikel mit vielen Details von der Geschäftsführung Jeffrey Katzenberg (u.a. ehem. Vorstandsvorsitzender von Walt Disney und Vorsitzender von Dreamworks) und Meg Whitman (ehem. CEO von HP und eBay).