Die Rückkehr der Firma Rollei

  • 28.02.2008
  • bennyb

Heute waren wir auf einem Presseevent der Fototechnik-Firma Rollei Consumer Electronics, kurz RCP, eingeladen. Um die Wahrheit zu sagen, wußten wir nicht genau, was uns erwartet auf diesem Pre-Cebit-Business-Brunch und wir waren durchaus gespannt, ob uns Neues und Innovatives von dem ehemaligen Foto-Traditionsunternehmen geboten werden würde – galten Produkte von Rollei doch lange Zeit als „seiner Zeit voraus“, technologisch höchst präzise, sowie extrem zuverlässig. Leider wurden wir bei den Ankündigungen, vor allem im Bereich Innovation, ziemlich enttäuscht. Aber bevor wir zu den Details kommen, zuerst ein kurzer Firmen-Rückblick, um unser Statement zu besser zu verstehen.

Die Firma wurde 1920 in Braunschweig gegründet und ist besonders mit der zweiäugigen „Rolleiflex“, der „Rolleiflex SLX“, sowie der „Rollei 35“ – der kleinsten 35mm Kamera der Welt – bekannt geworden. Die beste Zeit hat die Firma in den 1950‘er und 1960‘er Jahren. Als Vorreiter in Sachen outsourcing verlagerte die Firma Anfang der 1970‘er die Fotoapparate-Produktion nach Fernost, genauer gesagt nach Singapur. Dies beschädigte allerdings den Wert „Made in Germany“ stark und läutete den Anfang vom vorläufigen Ende der glanzvollen Zeiten für die Firma ein. Ab 1982 wechselte die Firma häufig den Besitzer, unter anderem 1987 an Schneider Kreuzach, die die Marke – bis zu Ihrem eigenen Untergang- verramschten, sowie 1995 an Samsung, welche aber auch erfolglos versuchten den alten Glanz wieder zu beleben.

Im Jahre 2005 wurde Rollei in vier Sparten aufgeteilt: „Mittelformat & Projektoren“ (übernommen von Franke & Heidecke GmbH), „Luftbild & Vermessungstechnik“ (Rollei Metric GmbH), „Rollfilm“ (Hans O. Mahn & Co. KG), sowie „Digitale Consumer-Cameras“. In 2007, übernahm schliesslich die Holding Supra, auch bekannt unter dem Markenname Maginon den Namen Rollei und gliederte diesen in eine separate Marke, der „Rollei Consumer Electronics“, sowie die Firma RCP Technik GmbH & Co. KG aus.

?Seit dem 4. Quartal 2007 wird nun versucht im unteren und mittleren Preissegment der Kompakt-Kameras Fuss zu fassen und hohe Umsätze, sowie letztendlich Gewinne zu erzielen. Ein vorläufiger Achtungserfolg gelang der Firma in diesem Weihnachts-Quartal mit 60000 verkauften Kameras des Models RCP-7325XS, welche auf einen Marktanteil – zumindest im Dezember 2007 – von 2% kam. Kein schlechter Start für eine „neue“ Firma.

Die aktuelle Produktlinie der 8 Megapixel Kameras – die zum Q4-2008 durch 10 Megapixel Kameras ergänzt werden sollen – zielt mit Preisen von 119.-Euro bis zu 169.- Euro auf den zweit- und dritt-Käufer, sowie preisbewusste Kunde für digitalen Freizeit-Kameras.

?Die teurere RCP-8427XW ist sicherlich das interessantere Gerät, aber bietet, wie auch die die RCP-8325X kaum Innovation. Dies ist sicherlich auf die Tatsache zurückzuführen, dass diese Standard-Technologie aus Taiwan eingekauft wird und bereits millionenfach von anderen Herstellern verkauft wurde. Rollei versucht sich etwas durch das Feature der Panorama-Fotografie abzusetzen und liefert, neben der integrieren Panorama-Funktion in der Kamera selbst, auch eine Software mit, die allerdings nur auf Microsoft Windows PC‘s funktioniert.

Für den Sommer, genauer gesagt „Ende Juli“, wie der Geschäftsführer Thomas Güttler der RCP GmbH & Co. KG mitteilte, ist noch eine Outdoor Kamera geplant, welche u.a. bis zu 3m wasserdicht, sehr robust und frostfest sein soll. Diese 8-10 (?) Megapixel Kamera soll 199.-Euro kosten und tritt gegen die sehr erfolgreichen Olympus-Modelle an, dem Hauptkonkurrenten in dieser Sparte.

Insgesamt ist unser Fazit für die aktuellen Rollei Kameras also leider etwas getrübt, obgleich zumindest das Panorama-Feature und der 4-fach-Zoom der RCP-8427XW einen interessanten Verkaufsfaktor in diesem Preissegment darstellt. Obwohl man während der Präsentation nicht müde wurde zu wiederholen, dass die Innovation nach erfolgreich angelaufener Massenproduktion und entsprechenden Umsätzen und Gewinnen wiederkehren wird, so bleiben doch Zweifel – sowohl an den Perspektiven in diesem hart umkämpfen Markt, als auch an der Motivation die ehemalige Innovationsfreude wiederauferstehen zu lassen.

Produkt-Titel: RCP-8427XW (schwarz, oder silber)
Marke: Rollei
Typ: 8 MP Kompakt-Fotokamera
Features: 8 Megapixel, 4-fach opt. Zoom, 2,7“ LCD Display, Videos in VGA-Qualität
(640×480),Panorama.Funktion, 132 Gramm, LiIo-Akku (110mAh)
Offizielle Website: http://www.rcp-technik.com/
Veröffentlichung in (D): ab 2008-03
Bewertung: 6.0 von 10
Empfohlener Verkaufspreis: 169,95 Euro

Produkt-Titel: RCP-8325X (schwarz, oder silber)
Marke: Rollei
Typ: 8MP Kompakt-Fotokamera
Features: 8 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 2,5“ LCD Display, Videos in VGA-Qualität
(640×480), Serienbild-Funktion (3 Bilder/sec), LiIo-Akku (110mAh)
Offizielle Website: http://www.rcp-technik.com/
Veröffentlichung in (D): 2008-01
Bewertung: 5.5 von 10
Empfohlener Verkaufspreis: 119,95 Euro

Produkt-Titel: RCP-7325XS (schwarz, oder silber)
Marke: Rollei
Typ: Kompakt-Fotokamera
Features: 7 Megapixel, 3-fach opt. Zoom, 2,5“ LCD Display, Videos in VGA-Qualität
(640×480), 19,1 mm flach, LiIo-Akku (650mAh)
Offizielle Website: http://www.rcp-technik.com/
Veröffentlichung in (D): seit Q4-2007
Bewertung: 5.0 von 10
Empfohlener Verkaufspreis: 99,95 Euro