IMHO: Wir freuen uns auf die neuen 3D Spiele!

Cee.de 3D Movie Collection„In my humble opion“ (Meiner bescheidenen Meinung nach) endet ein Artikel eines Kollegen auf Golem.de zum Thema 3D-Spiele und wir müssen Ihm dabei 100% widersprechen, denn er täuscht sich. Wer die aktuelle Entwicklerkonferenzen, wie zum Beispiel die GDC Europe besucht hat, wird den Trend der 3D-Spiele erahnen können, die uns Spieler in den kommenden Jahren erfreuen werden – und im Gegensatz zu Golem.de, freuen wir uns auf diese neue 3D Welt 😉

Selbstverständlich ist die Entwicklung neu und der Weg noch mit vielen Steinen – in Form von 3D-Brillen und speziellen, properitären Fernsehtechniken – gepflastert, aber das Kino nimmt nur vorweg, was der User letztendlich auch daheim am Bildschirm erwartet: 3D, nicht nur in der realen Welt, sondern auch in der virtuellen Unterhaltung und da sollen und werden Videospiele nicht ausgeschlossen sein, im Gegenteil.

Was die Nintendo Wii mit dem aktuellen Wii Motion Plus Aufsatz, sowie Microsoft’s Project Natal und Sony mit seinem Motion Controller in der Navigation bereits erstaunlich gut dreidimensional umsetzen beziehungsweise in naher Zukunft umzusetzen versuchen, das möchte man letztendlich auch so erleben – 3D Input wie Output sozusagen.

Ich möchte meine Hand, die einen virtuellen Gegenstand berührt, wenn möglich nicht nur platt auf dem Bildschirm, sondern im besten Fall denselben räumlich umgreifen sehen. Auf meinem 800km/h schnellen Raumgleiter möchte ich durch das Wohnzimmer flitzen und mich dabei auf fernen Planeten wähnen und wenn ich Lust auf einen Chat habe, wäre es doch nett, wenn mein Partner/meine Partnerin mit mir zusammen durch den Park schlendert, dabei die Blätter von den Bäumen fallen und ich mich inmitten des Geschehens befinde – WoW-Spieler dürften bei letzterem feuchte Hosen bekommen.

Natürlich wird diese Entwicklung Jahre dauern, aber Sony, Panasonic, JVC und all die anderen 3D Home Entertainment Hersteller werden uns, wenn alles nach Plan läuft, mit einer neuen Art von Home Entertainment versorgen und vor allem (Video-)Spieler können von dieser Entwicklung profitieren – das, lieber Kollege Wieczorek, wollen wir uns nicht entgehen lassen und freuen uns deshalb bereits auf 2010 und all die nachfolgenden, mehrdimensionalen Jahre.