Little Big Planet 2

  • 26.01.2011
  • Benjamin B.

Geradeso den Weihnachtstermin verpaßt, wird sich Sony geärgert haben und trotz diesem Risiko wurde im letzten Jahr der Entwickler ‚Media Molecule‘ komplett übernommen und stellt nun dieses neue 1st Party Game in die europäischen Läden.

Wie bereits Teil 1 ist auch ‚LBP2′ ein Jump’n Run, mit dem tricky Part, dass man sich nicht nur durch das Level basteln muß, sondern auch komplett eigene Level mit dem level-Editor erstellen kann.

Interessant ist, das MM dabei zum wiederholten Male sehr viel Liebe zum Detail beweist, wodurch die Spieletiefe erneut zugenommen hat. Für Casual Gamer wie uns, die sich nur selten vom einem Spiel komplett involvieren lassen, hat dies leider nach den Nachteil, dass man sich relativ langwierig in das Spiel ein“arbeiten“ muss, bevor man den Großteil des Repertoires beherrscht.

Selbstverständlich kann man auch nur die bestehenden, neuen Level bezwingen, aber der Reiz liegt sicherlich, neben dem Download von Level welche andere Personen erschaffen haben, eben an der besagten Selbsterzeugung derselben.

Das Spiel ist uns leider etwas zu komplex geraten und geht dabei sogar noch einen Schritt weiter, als bereits Teil 1. Little Big Planet 2‘ ist dabei kein schlechtes Spiel im Gegenteil, aber wir wünschen uns ein Spielmodi der die Komplexität nach unten, anstatt nach oben schraubt, einen Leveleditor der wie einfache Legosteinchen nicht in der Komplexität aber in der Auswahl einschränkt und noch nicht einmal gegen eine geringere Anzahl von downloadbaren Level hätten wir etwas einzuwenden. Insgesamt sprengt LBP2 die Grenzen dessen was wir uns von einem Spiel wünschen, so dass es teilweise eher als Arbeit, denn als Unterhaltung erscheint.