Super Meat Boy, a Meatteam Meatmortem

  • 01.03.2011
  • Benjamin B.

In dieser Session erzählten die Entwickler, einer zugeschaltet über Webcam, über Ihre LowBudget Entwicklung für Super Meat Boy.

Das Spiel wurde exklusiv für die Wii geplant, was, aufgrund der Tatsache, dass selbst die 3000 USDollar für das Entwicklungskit fehlten, ein schwieriges Unterfangen war.

Das Team war direkt in Kontakt mit Nintendo, aka ‚Reggie‘ Fils wie einer der Entwickler meinte, aber außer der Idee des MeatBoy gab es zu Anfang noch nicht viel zu zeigen.

Man war deshalb wohl auch mit Microsoft im Gespräch, unter anderem auch wegen eines noch anderen Games. Als sie dann zu einem Summit nach London eingeladen waren, war ein Konami-Representative so begeistert von der Demo, dass etwas Grundrauschen erzeugt werden konnte.

Plötzlich war anscheinend auch ein Deal mit Sony im Gespräch, nachdem bereits ein Vorvertrag mit Microsoft unterzeichnet worden war. Sony meldete sich zwar nicht weiter, aber nachdem das Dev.Kit eintraf und die Demo innerhalb von nur vier Tagen auf die PlayStation konvertiert war, konnte auch dort einiges bewegt werden.

Allerdings, so die Lektion der beiden, war es viel einfacher mit Microsoft zu kooperieren, weshalb das Game vorerst nur für PC und Xbox Live erschien, eine Lorbeere die sich Microsoft durchaus an den Hut stecken darf, denn kein Publisher ermöglicht es sovielen Independant Entwickler, so einfach Ihre Games auf Konsolen zu entwickeln, wie auch die Erfahrung des Meat Teams eindeutig vorführte.