Sony stellt „digitales Papier“ vor

Noch im Laufe des Geschäftsjahres 2013 will Sony in Japan ein e-Ink Tablet mit der Diagonale von 13,3″(knapp 20cm x 27cm) veröffentlichen, was fast der Größe eines Din A4 Blattes entspricht (210mm × 297mm). Es soll Papier komplett ersetzen und unter anderem zum Schreiben und zeichnen mit einem Stift zu bedienen sein.

Bemerkenswert ist zudem die Auflösung von 1200 x 1600 Pixel, das leichte Gewicht von 358 Gramm und das sehr schlanke auftreten mit nur 6,8mm „Dicke“.

Dank des eInk Display soll die Batterie bis zu drei Wochen durchhalten, allerdings nur wenn das Tablet nicht mehr als eine Stunde pro Tag benutzt wird und der Stift darf dabei auch nur wenige Minuten täglich in Gebrauch sein.

Bestätigt sind zudem die Möglichkeit PDF’s zu lesen, und mit Daten gefüttert werden soll das Gerät per MicroSD-Karte oder per Wifi.

Ob Sony’s „Digitales Papier“ schlussendlich tatsächlich auf den Markt kommt, oder nur eine Lehrstuhl-Auftrag oder gar Marketing-Gag, wie zum Beispiel der Asus 9,7″ eReader wird, bleibt abzuwarten, mehr dazu in den kommenden Monaten hier auf cee.de 🙂

PS: Weitere Infos Maschinen-übersetzt auf dieser japanischen Seite.