Wii Music Preview

  • 02.09.2008
  • Benjamin B.

Rechtzeitig zum Weihnachtsfest 2008 wird Shigeru Miyamoto’s neues Flagschiff-Spiel ‚WiiMusic‘ auf der Homekonsole ‚Wii‘ von Nintendo erscheinen. Im Gegensatz zu den bisher erhältlichen Musikspielen, wie Guitar Hero und Rockstar, gibt es bei WiiMusic keine festen Vorgaben wie man zu spielen hat.

Nintendo hat uns freundlicherweise die Möglichkeit gegeben eine ca. 60-70%-ige Vorversion anzuspielen, die Eindrücke waren dabei allerdings gemischt. Unterschiedlichste Instrumente, wie Trompete, Gitarre, oder auch ein Schlagzeug liessen sich bei diesem erwarteten Wii-Hit zwar spielen, aber das Immitieren der Instrumente mithilfe der Controller erfordert teilweise sehr viel Phantasie und entsprechenden Willen.

Interessant war das Solospiel eines Schlagzeuges, wofür man neben zwei Controllern auch das WiiFit-Board, als Basstrommel, benutzen kann. Ein professioneller Schlagzeuger vollführte bei einer kurzen WiiMusic Präsentation darauf erstaunliche Kunststücke, was durchaus begeistern konnte, aber sich beim Selbsttest als komplizierter erwies, als angenommen.

Neben dem besagten Solo-Modus, gibt es das auf dem Foto dargestellte Team-Battle, wobei jeder Spieler ein anderes Instrumment von fest vorgegebenen Musiktiteln übernehmen kann. Zwei weitere Spielmodi sollen bis zur Endversion folgen, waren allerdings noch nicht verfügbar. Gemunkelt wird allerdings, das es womöglich einen Dirrigenten-Modus geben soll, welcher den Spieler ein Orchester führen lässt – das können wir uns durchaus als großen Spaß vorstellen.

Dennoch muss Nintendo erst noch beweisen, dass dieses Spiel auch den entsprechenden Spielspaß erzeugt, denn obwohl ein Anspielen durchaus nett war, können wir uns im Moment nicht vorstellen das Spiel ein weiteres Mal aus dem Regal zu holen – sofern es denn dort stehen sollte. Die Verbesserungen die noch folgen sollen bis zum finalen Release, sowie die zusätzlichen Spielmodi, lassen allerdings hoffen, das es Nintendo gelingen könnte, uns auf’s Neue zu begeistern und zum wiederholten Male innovative Standards im Markt zu platzieren.