Kung Fu Rider Special Preview

  • 07.07.2010
  • Benjamin B.

Wenn es aktuell einen PlayStation Move Must-Have Kauf gibt, scheint dies ‚Kung Fu Rider‘ zu sein, ein irrwitziges Spiel in welchem man auf einem Bürostuhl durch Tokyo jagt, auf der Flucht vor Gangstern und auf der Hut vor allerlei Gegenständen, Fahrzeugen und Naturgewalten wie Ninja-Kämpfer mit Bambus-Stöcken :)

Sony’s Entwicklungs-‚Studio Japan‘ versetzt den Gamer in die Rolle des Büroangestellten Tobio oder die Sekräterin Karin, welche – auf der Flucht vor der japanischen Mafia, namens Yakuza – nichts in der Hand, bzw. unter dem Hintern haben, als einen Bürostuhl. Glücklicherweise ist Tokyo mit vielen Bergen versehen, so dass man – im Stile von ‚Crazy Taxi‘ – häufig lange Strecken bergab sliden kann – der ursprüngliche Entwicklungsname war übrigens auch ‚Slider‘.

Gesteuert wird das Game mit dem Move Controller ziemlich nativ indem man sich auf einen Stuhl – im besten Fall einen Bürostuhl – setzt und die Bewegungen der Spielfigur vorgibt, sich zurücklehnt, über Gegenstände springt, denselben komplett ausweicht oder sich sogar verteidigt, soweit möglich.

Erstmals auf der GDC’10 in San Francisco der Öffentlichkeit präsentiert, konnte der Titel von Anfang sowohl durch den subversiven Witz, als auch durch die Absurdität und dem damit verbunden Spaß überzeugen und wird sicherlich viele Fans finden – zumindest wünschen wir das ‚Kung Fu Rider‘, unserem absoluten Favoriten für den bevorstehenden ‚PlayStation Move Motion Controller‚ Launch und für uns sogar DER Kaufgrund für die Hardware-Zusatz. Weiter so Sony, diese Orginalität brauchen und wollen wir -im besten Fall sogar integriert in unseren Büro-Swopper!