HTML 5: The New UI Library for Games

  • 04.03.2011
  • Benjamin B.

Der Technical Director von IMVU präsentierte eine Session über HTML(5) und dessen Verwendung in der Spieleentwicklung.

Herr Austin präsentierte die Vergangenheit in der Web-Spieleentwicklung und seine Thesen wieso jetzt HTML5, CSS, Javascript, Canvas usw.eingesetzt werden und weshalb dadurch Techniken wie C++/OpenGL, sowie Flash dadurch zum Teil ersetzt werden.

Im Jahre 2009 wurde bei IMVU mit der Gecko-Engine experimentiert und durch einen HTML-Ansatz (und den oben genannten Techniken), wodurch die Umsetzungszeit einer ersten Demo auf sehr knappe 3-4 Tagen eingeschränkt werden konnte.

Genutzt werden bei IMVU Tools wie Firebug und Libraries wie JSript sowie YUI, um die Entwicklung weiter zu beschleunigen und zu optimieren.

Mr. Austin ging auch auf Perfomance-Fragen ein, wobei er meinte dass Probleme hierbei nur auftreten wenn tausende von Inhalten geladen werden, bei mehreren hundert Objekten, gab es keinerlei Einschränkungen.

Als problematisch erweisen sich im Moment noch der Einsatz von echtem 3D (WebGL soll dies allerdings lösen) und Vektorformaten wie SVG, aber die neue Browsergeneration wird dies auch unterstützen und damit werden entsprechende Engines und Umsetzungen Einfluß gewinnen.

Bekannte, genannte Beispiele, neben der Eigenentwicklungen von IMVU, waren: Electronic Arts, die bei Skate 3 die Menüs in HTML gelöst haben, ebenso wie Netflix, deren Videolösung auch mit HTML-Menüs umgesetzt wurde – beide genannten Beispiele laufen auf der PlayStation 3.

Interessanter Vortrag mit einem Trend der mit HTML5 erst richtig startet und uns in den kommenden Jahren sicherlich noch weiter begleiten und begeistern wird.