The Game Design of STARCRAFT II: Designing an E-Sport

  • 04.03.2011
  • Benjamin B.

Dustin Browder von Blizzard erzählte wie und weshalb Entscheidungen getroffen wurden um das nahezu perfekte E-Sport Strategiespiel zu erstellen.

Die Figuren zum Beispiel waren zwar sehr detailliert und wurden zuvor sogar vorher als Comicfigur gezeichnet, aber in der eigentlichen Bildschirm-Darstellung sind die Figuren trotzdem sehr klein und kompakt geraten, damit Sie einerseits schnell geladen werden können, andererseits schnell zu bewegen sind, aber auch sogenanntes „Micromanagement“, also das Eingreifen in das bewegen von einzelner Einheiten ermöglichen. Dasselbe gilt Fahrzeuge, aber auch andere Gegenstände und Gebäude.

Dustin erzählte, dass während des Erstellungsprozesses analysiert wurde, was einen E-Sport Titel ausmacht und weshalb zum Beispiel Warcraft 3 keinen reinen E-Sport Titel darstellt. Die Entwicklungszeit belief sich auf zwei Jahre und man ist fest davon überzeugt auch weiter an der Serie zu arbeiten.

Die anschließende Fragerunde drehte sich größtenteils um Designentscheidungen und weshalb diese getroffen wurden. Insgesamt eine etwas enttäuschende Session, mit zu wenig Tiefe, aber für Fans der Serie sicherlich dennoch spannende.