Google Chromecast (Update)

Google hat gestern endlich das Nexus 7 präsentiert, was bereits vor Tagen „geleaked“ wurde, aber die Show stahl dem Tablet dann tatsächlich ein kleines Anhängsel, der Google Chromecast HDMI-Stick.

Mit Android 4.3 und der Erweiterung um die Chromecast SDK ist es Android Apps – aber auch dem Google Chrome Browser – möglich, Streams und Inhalte aus dem Internet direkt, über den Chromecast „Dongle“/Stick, auf einen HDMI-Bildschirm/Fernseher zu senden.

Zum Preis von nur 35US$, hierzulande vermutlich 35 oder sogar 39 Euro – Infos zu den Euro-Preisen erst in den kommenden Tagen – bietet der kleine Dongle durchaus interessante Features, zumindest für Menchen die alle Daten online haben und streamen können.

Neben YouTube, wurde auch Google Music präsentiert, sowie die Fotos die man von sich online stellt, diese können auch präsentiert werden. Aktuell ist noch nicht klar ob eigene, lokal gespeicherte Inhalte auch präsentiert werden können, vermutlich aber eher nicht.

So gesehen ist der kleine Stick – der einerseits in den HDMI-Anschluss gesteckt wird, andererseits aber über ein zusätzliches USB-Ladegerät mit Strom versorgt werden muss – durchaus interessant, vor allem zu diesem Preis, aber eine Lösung für alle Daten scheint der Stick nur zu sein, wenn man tatsächlich auch alle seine Daten in der Cloud liegen hat und wie man dieser Cloud vertrauen kann, wissen wir nun ja inzwischen. In diesem Sinne, enjoy the public Broadcast 🙂

PS: Weitere Infos auch auf der offiziellen Shop-Site für den Chromcast